JETZT ANRUFEN: 0151 - 23 28 15 12

Powergemüse in Zitronen-Minzsauce

Zutaten für 4 Portionen:

  • 5 Pastinaken
  • 1 kleinen Brokkoli
  • 1 Paprika (orange, gelb oder rot)
  • Frische Minze
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Nach Belieben etwas Crème fraiche
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Lachsfiletstücke
  • 2 Knoblauchzehen
  • Ghee zum Anbraten (Alternativ: Kokosfett)

Zubereitung:

Ghee in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen. Den Knoblauch und das Lachsfilet darin langsam anbraten, bis es durch ist und von außen eine helle Kruste zu sehen ist. Regelmäßig wenden, damit es gleichmäßig von allen Seiten angebraten wird.

Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden, Brokkoli waschen und in kleine Röschen zupfen, Paprika waschen und fein würfeln. 2 EL von den Paprikawürfeln an die Seite legen, sie werden zum Schluss zum Dekorieren verwendet.

Ghee in einer etwas größeren Pfanne erhitzen, dann zuerst die Pastinaken darin anbraten, danach Brokkoli und Paprika dazu geben und unter regelmäßigem Wenden anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, die Schale der Zitrone reiben und unters Gemüse mischen. Den Saft ausdrücken und ebenfalls zum Gemüse geben und mit geschlossenem Deckel ca. 5 Minuten auf mittlerer Stufe dünsten lassen.

Wenn das Gemüse nur noch wenig bissfest ist, kommt die klein gehackte Minze dazu und nach Belieben etwas Crème fraiche. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig.

Das Lachsfilet sollte jetzt auch fertig sein. Alles auf einem Teller servieren, mit der restlichen Paprika (wer es etwas schärfer mag, kann auch klein geschnittene, frische Peperoni nehmen), verzieren, noch ein paar Minzblätter darüber verteilen und servieren.

Guten Appetit!

Wer es nicht ganz so Low-Carb mag, kann gerne noch einen Reis als Beilage dazu kochen.

Wie hat es dir geschmeckt? Ich freue mich über dein Feedback hier in den Kommentaren 🙂

Beitrag jetzt teilen

Facebook
XING
WhatsApp
Email
Print

Weitere Beiträge

Zusammenhang von Eigelb, Eiweiß und Cholesterinspiegel

Eieiei, das böse Cholesterin

Es ist Winter. Es ist dunkel. Es ist kalt. Die Menschen mummeln sich in ihre Jacken und wickeln den dicksten Schal um, damit sie nicht krank werden. Und dennoch werden sie plötzlich von der Grippewelle erwischt und werden krank.