JETZT ANRUFEN: 0151 - 23 28 15 12

Maiskolben in köstlichem Sommergemüse

Der Sommer verabschiedet sich und der Herbst macht sich so langsam bemerkbar. Nach einer erfolgreichen Gartensaison verrate ich dir heute ein tolles Rezept mit köstlichem Sommergemüse, welches dich auch an den kühleren Tagen von innen wärmt. 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Maiskolben
  • 8 kleine Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 5 Karotten
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Aubergine
  • 1 cm Ingwerwurzel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Currypulver
  • ½ Chilischote (Wer es nicht scharf mag, kann diese auch weglassen)
  • 3 Lorbeerblätter
  • Gemüsebrühepulver
  • Saft von einer Zitrone
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • 750 ml Wasser

Arbeitszeit:

ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: einfach

Meine Buchempfehlung für dich:

Dieses Buch habe ich schon seit meine Kinder am Familientisch mitessen.

Zubereitung:

Die Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und hacken. Karotten und Kartoffeln schälen und in nicht zu kleine Würfel schneiden. Auch Paprika und Aubergine in mundgerechte Stücke würfeln. Zuerst die Zwiebeln in einem Topf mit etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze 3 Minuten anbraten. Ingwer, Knoblauch, Paprikapulver und Currypulver dazugeben und 30 Sekunden mitbraten.

Dann die gehackten Tomaten dazugeben und umrühren. Karotten, Paprika, Aubergine und Kartoffeln mit in den Topf geben und 5 Minuten weiterbraten. Anschließend 3/4 l Wasser, die gehackte Chilischote und die Lorbeerblätter dazugeben.

Mit Deckel zum Kochen bringen, auf kleinste Stufe schalten und 10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Maiskolben schälen, jeweils in drei Teile brechen und zusammen mit dem halben Brühwürfel in den Topf geben. Weitere 15 Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen.

Die klein gehackten Jungzwiebeln (auch die grünen Teile), die gehackte Petersilie, den Zitronensaft und einen kräftigen Schuss Olivenöl einrühren.

Beim Essen am besten mit der linken Hand den Mais auf die Gabel aufspießen und mit der rechten die Soße löffeln.

Ich freue mich, wenn du einen Kommentar hier lässt, ob dir das Rezept geschmeckt hat oder wie vielleicht deine Variante aussieht.

Viel Spaß und guten Appetit!

Beitrag jetzt teilen

Facebook
XING
WhatsApp
Email
Print

Weitere Beiträge

Gesundes Grillen in Kassel

Tipps für gesunden Grillspaß im Sommer

Grillen und „gesund“ – passt das überhaupt zusammen? „Jawohl“, sage ich als gesundheitsbewusster Mensch. Deshalb gibt es hier meine 12 Profitipps inklusive Rezeptideen für den